Kategorie: News

Neues von der Dritten

Osterode. Der Kongolesische Handballheld Gauthier Mvumbi steht kurz vor einem Wechsel zur HSG Oha. Wie Lars Eichhorn bestätigte, sei die dritte Mannschaft kurz davor den Coup abzuschließen. Ausschlaggebend für den Wechsel Mvumbis seien die Harzer Küche sowie die übergroßen Trikots der dritten Mannschaft. „Wir sind uns alle sicher, dass er absolut ins Team passt und eine überragende Verstärkung für uns wäre“, freute sich Lars Eichhorn auf den Kreisläufer.  Und jetzt mal ernsthaft… Während die Trainingseinheiten im Hattorfer Dorfgemeinschaftshaus natürlich weiterhin ausfallen, hält sich unsere Freizeitorientierte Mannschaft fleißig in den eigenen vier Wänden fit, damit der hoffentlich bald stattfindende Neustart nicht zu schwerfällt. Als erste Etappe wurde die Hannibal-Challenge durchgeführt. Dabei diente die vereinsinterne E-Jugend als Vorbild, die die Challenge ebenfalls erfolgreich absolvierte.Im zweiten Teil wurden ähnliche Handballgrößen zum Vorbild. Unter anderem Michael Kraus, Weltmeister von 2007, postete eine Liste auf der man Übungen entsprechend der Buchstaben seines Namens absolvieren musste. „Alle meisterten die Übungen vorbildlich. So halten wir uns über Wasser und machen das, was geht und erlaubt ist. Keinesfalls aber lassen wir uns den Spaß an der geilsten Sportart der Welt verderben, was man an den Bildern sieht“, so Trainer Eichhorn.

Veröffentlicht in News

Die dritte Herren trainiert bei jeder Gelegenheit

Dritte Herren trainiert auch ohne Ball beim Brötchenholen Um das vom 2. Vorsitzenden auf der Jahreshauptversammlung ausgegebene Ziel in unser Blickfeld zu bringen, trainieren wir natürlich auch ohne Ball weiter. Die “Stars zum Anfassen – die netten Jungs von nebenan” wollen dem aufgebauten Druck standhalten und bringen ihre Körper in einen Top-Zustand. Selbst zum Brötchenholen wird das Auto stehen gelassen und CO2-neutral die Laufschuhe angezogen. Anbei ein paar Impressionen als Nachweis und Ansporn für die anderen Teams. Die dritte Herren ist einfach ein stabiles Team! Gut Sport an alles Vereinsmitglieder und hoffentlich bis ganz bald!

Veröffentlicht in News

Die dritte Herren freut sich über neue Ausrüstung

Die dritte Herren freut sich über neue Ausrüstung Nicht nur die lange ersehnten Trikots und Hosen in Gr. XL und XXL  hat die dritte Mannschaft bekommen, sondern auch die neuen HSG-Zip-Jacken sind jetzt in den Händen der Freizeitmanschaft. „Durch die frischen Lieferungen sind wir sind auch im Bereich “Aussehen / Auftreten” ein großes Stück weiter gekommen“, freut sich Lars Eichhorn. Aufgrund des sehr harten und intensiven Trainings konnten schon die ersten Erfolge verzeichnet werden: der Großteil der Jacken konnte bereits in Gr.L bestellt werden, da die Spieler in der kurzen Zeit sehr intensiv trainiert hatten. Oder fallen die Jacken nur groß aus…., man weiß es nicht genau…“Auf jeden Fall finden wir die Aktion mit den Vereins-Jacken großartig und bedanken uns sehr herzlich beim Vorstand für die Durchführung so einer sehr starken Aktion – die überall sehr gut angekommen ist“, bedankt sich Eichhorn im Namen der Mannschaft. „Die 3. Herrenmannschaft wünscht allen Mitgliedern und Freunden der HSG eine besinnlich Weihnachtszeit und vor allem Gesundheit – so dass wir uns alle bald wieder in der Mahntehalle sehen können!“

Veröffentlicht in News

HSG Oha gewinnt beim HVN-Trikottag 2020

Die Gewinner des Trikottags 2020 sind ausgelost. Dabei waren die Minis der HSG Oha als eine der glücklichen Gewinner hervorgegangen. Die Spielerinnen und Spieler waren sehr engagiert und machten viele schöne Bilder vor den Grundschulen in Hörden, Hattorf und Herzberg und freuen sich jetzt über einen Gutschein zum Erwerb von Sportmaterial. Insgesamt sei der HVN-Trikottag, der als Werbung für den Handballsport gedacht ist, ein Erfolg gewesen, so Sarah Borchers Referentin in Mitgliederentwicklung des HVN. 63 Vereine nahmen am Trikottag teil und sendeten Bilder in Handballtrikots ein.

Veröffentlicht in News

Abschlussbericht Team 2

Team 2 wird 2. – Wir sind Vize   
Nach dem wir im Mai 2019 in Udos Garten kurz den Plan für eine erfolgreiche Saison geschmiedet hatten, konnten wir im Juni dann mit vielen Ungewisseheiten und unterschiedlichsten Erwartungen in die Vorbereitung starten. Es gab mit mir einen neuen Trainer und keiner wusste wohl so Recht, wo die Reise hingehen wird. Aber wenn der Weg schön ist, muss man auch nicht fragen, wohin er führt. Nach einigen Grundlagen-Einheiten in Schwiegershausen auf dem Sportplatz führte uns die Reise dann auch endlich einmal in die Mahnte-ArenA, wo wir die ersten Einheiten mit dem Ball absolviert haben. Alles haben schnell ihren Platz im Team gefunden, wir konnten so immer eine hohe Trainingsbeteiligung vorweisen und auch menschlich sind wir alle in kurzer Zeit zusammengewachsen. Das hat schon so früh in der Saison gezeigt, welch gute Jungs in dieser Mannschaft sind! Sportlich war anfangs noch etwas Sand im Getriebe und die ersten Testspiele gegen die VSSG Suderhausen und unsere A-Jugend waren eher so mittel. Aber die Lust auf Gewinnen und sportliche Erfolge sowie die dazugehörigen Feierlichkeiten ist uns ja nie abhanden gekommen. Wir haben einfach weiter gemacht und wirklich sehr gut trainiert. Nach dem gelungenen Saisonstart gegen Nikolausberg und weiteren Siegen grüßten wir schon von Anfang an von der Tabellenspitze – keiner konnte das so recht glauben aber wir alles fanden das super! Es lief auf Duell mit Geismar 2 heraus, die auch ihre Spiele kontinuierlich gewinnen konnten. Im ersten direkten Duell gab es keinen Sieger, im zweiten gewannen wir knapp mit einem Tor. So sind wir Weihnachten mit nur zwei Minuspunkten (einen gaben wir noch in Göttingen gegen den NSC ab) und bis dahin 20 eingesetzten Spielern auf dem ersten Platz der Tabelle eingetrudelt – wer hätte das nur für möglich gehalten. Nach einer Niederlage gegen Duderstatdt 2 waren wir der Jäger, und im dritten Duell gegen Geismar – nicht wissentlich das letzte Spiel der Saison – mussten wir uns kurz vor Schluss knapp geschlagen geben und beendeten die Saison aufgrund des Abbruchs auf Rang 2. Immerhin ein Champions-League-Platz, dann hört wenigsten das “Über-die-Dörfer-tingeln” im UEFA-Cup aus……
Ich habe absichtlich wenig über die Spiele geschrieben. Ich möchte diese Mannschaft in den Vordergrund stellen. Wie viele unterschiedliche Charaktere, Altersgruppen und Spielstärken zusammengekommen sind und wie wir das alle zusammen in der gesamten Zeit hinbekommen haben – das ist wirklich großartig! Wie wir zusammengehalten haben und uns immer wieder gepusht haben, auch nach den Niederlagen verhalten und die Reise weiter genossen haben – überragend! Wir haben uns selbst von umfallenden Tischen in Szene-Lokalitäten der hiesigen Club-Landschaft (hier ist das P1 von Osterode – das Kapuziner – gemeint) nicht aus der Ruhe bringen lassen! Schade ist es , dass die Saison so zu Ende gehen musste, aber das war alternativlos. Alles richtig. Ich glaube trotzdem, dass wir in den vier ausstehenden Spielen das Ding noch rumgerissen hätten…..Ich hätte es euch und uns so so gegönnt!
Auch nach der Unterbrechung und in der dieser Phase der Ungewissheit haben wir virtuell trainiert, die Berichte sind hier auf der Homepage und im Anhang die letzten Impressionen! Sehr stark Jungs – das hat wirklich Spaß gemacht und hat gezeigt, was ne dufte Truppe wir sind!
Nun hat Corona den Weg vorgegeben und wir hoffen, dass wir  nun so langsam Schritt für Schritt in die Normalität gehen können was den Handballsport betrifft. Ein Anfang ist gemacht und wir werden auch bald wieder – in etwas veränderter Form – trainieren können.  Da freuen wir uns darauf!
Sobald wir uns auch im zwischenmenschlichen Bereich wieder treffen dürfen werden wir den geplanten Abschluss durchführen und uns selbst mal so richtig hochleben lassen – das habe wir uns nach dieser tollen Saison wahrlich verdient!
Ich kann nur ein übergroßes DANKESCHÖN an jeden einzelnen von auch sagen! Dass ihr das alles so mit mir mitgemacht habt und das wir so zusammengehalten haben – überragend Männer!!! Ich habe wirklich selten so ein Team gesehen, was sportlich und vor allem auch  menschlich so toll war und ist – VIELEN VIELEN DANK dafür! Mir hat es großen Spass gemacht – war große Klasse!
Auf eine weitere großartige neue Saison – nächstes Jahr dann mit drei Herrenmannschaften – in der HSG OHA!
Genießt den Sommer und vergesst mir den Spaß nicht!
Euer Lars

Veröffentlicht in News

Damen aus dem Homeoffice

Auch die Damenmannschaft ist nicht untätig in der Coronazeit. Jede für sich gibt sich alle Mühe, um ihr Fitnesslevel einigermaßen zu halten. Bei dem schönen Wetter im Moment macht das natürlich noch einmal mehr Spaß!

Dennoch freuen sich alle schon darauf, wieder gemeinsam schwitzen zu können.

 

Veröffentlicht in News